Besuche uns auf

Saisonabschluss
Geschrieben von: Georg Lanzl   

Nach den letzten beiden Spielen ist es endlich offiziell: Die McDonald´s Supervolley Damen sind auf
Platz eins der Tabelle und somit Meister der 2. Landesliga.

 

 

Das Aufstiegsplayoff meistert die Mannschaft ohne Spielverlust. Vor allem in der letzte Runde, welche in der eigenen Heimhalle gespielt wurde, zeigen die Damen ihren gesamten Ehrgeiz, Mut und Siegeswillen. Auch das Ergebnis lässt sich blicken: 3:0 gegen St. Georgen/Gusen und 3:1 gegen ADM Linz.

Mit diesem Ergebnis sichern sich die Supervolleys den ersten Platz auf der Tabelle und auch den Aufstieg in die erste Landesliga.

Rückblickend kann man nun behaupten, dass das Ziel, welches sich die Mannschaft in der ersten Trainingswoche im September gesetzt hat, keinesfalls zu hoch gegriffen war. Damals wurde beschlossen, dass am 21. April auf den Meistertitel angestoßen wird. Von Anfang an wurde, mit dem gleichen Ziel vor Augen, fleißig trainiert um schlussendlich auch ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.

All das wäre nicht möglich gewesen ohne einen unterstützenden Verein, sehr gut konzipierte Trainings und hohe Trainingsbeteiligung der Spielerinnen. Natürlich muss auch die fleißige Unterstützung von der Tribüne erwähnt werden. Vor allem bei Heimspiele konnte immer mit zahlreicher Unterstützung gerechnet werden. Motiviertes Publikum hat nie gefehlt.

Zuletzt muss auch ein großes Lob an die Spielerinnen ausgesprochen werden. Sie haben sich in den letzten Monaten stark weiterentwickelt. Nicht nur die einzelnen Personen, sondern auch das gesamte Team welches von Spiel zu Spiel die Kommunikation und dass Zwischenspiel untereinander verbessern konnte.

All dies natürlich dank der tatkräftigen Unterstützung von Bernhard Prem, dem Trainer der lustigen Truppe. Er war zwei Jahre lang motiviert und fokussiert, er hat die einzelnen Spieler individuell und die Mannschaft als Gesamtbild betreut und an das individuelle Ziel geführt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung und wünschen weiterhin viel Erfolg in seiner Trainerkarriere.

Für die Supervolleys geht es natürlich weiter, denn auch in der nächsten Saison wollen die Supervolley Damen viele Erfolge feiern.